Katrins Spatzennest, Tagesmutter, Mönchengladbach, Hermges, Moenchengladbach, Kindertagespflege, Kinderbetreuung, U3, 0-3 Jahre

Hygiene

zurück

Bei der Betreuung von kleinen Kindern ist Hygiene und die Gesundheit der Kinder oberstes Gebot. Alles was die Tagespflegeperson macht, ihr Erziehungsstil, die emotionale Atmosphäre, die Lage und Ausstattung der Tagespflegestelle, das Spielzeug und die Konstellation der Gruppe sorgen für körperliches, psychisches und kognitives Wohlbefinden und haben so Einfluss auf die Gesundheit des Kindes.

Ich als Tagespflegeperson werde versuchen, dem Kind möglichst viele Quellen für ein zufriedenes Leben zu erschließen und durch verschiedene Präventivmaßnahmen die Gesundheit der Kinder zu fördern und für entsprechende Hygiene zu sorgen:

Für die unterschiedlichen Bereiche der Tagespflegestelle gelten natürlich unterschiedliche Hygienebestimmungen: In der Küche wird regelmäßig nach Putzplan geputzt und der Kühlschrank regelmäßig innen gereinigt. Vor der Essenszubereitung werden die Hände gewaschen. Roh verzehrte Lebensmittel kommen nicht mit denselben Küchengeräten in Berührung, mit denen zuvor rohe Produkte (z.B. Fleisch) verarbeitet wurden. Handtücher, Lappen und Schwämme werden regelmäßig ersetzt.

Im Wickelbereich wird nach jeder Benutzung die Wickelauflage desinfiziert und jedes Kind hat eine eigene Auflage, die jeden Tag ausgetauscht wird. Vor und nach dem Wickeln werden die Hände gewaschen und desinfiziert, und es werden Einmal-Handschuhe benutzt. Jedes Kind hat seine eigene Zahnbürste und sein Handtuch.

Auch die Kinder werden lernen, sich regelmäßig die Hände zu waschen (z.B. wenn sie von draußen kommen, beim Essen zubereiten helfen, oder wenn die größeren Kinder die Toilette benutzt haben).

Sollte ihr Kind doch mal krank werden und Medikamente benötigen, so kann ich nach Absprache diese dem Kind verabreichen, soweit ich eine vom Arzt unterschriebene ausführliche Verordnung mit genauer Beschreibung der Dosierung, Art und Häufigkeit der Verabreichung und eine unterschriebene Einverständniserklärung beider Sorgeberechtigten vorliegen habe. Auch eine Wundversorgung im Rahmen von Erste-Hilfe-Maßnahmen sind aufgrund des von mir besuchten Erste-Hilfe-Kurses möglich.